Haupt SuchtFarbpsychologie: Beeinflusst sie Ihr Gefühl?

Farbpsychologie: Beeinflusst sie Ihr Gefühl?

Sucht : Farbpsychologie: Beeinflusst sie Ihr Gefühl?
Haben Sie Angst in einem gelben Raum ">

Farbe ist ein leistungsfähiges Kommunikationsmittel und kann verwendet werden, um Handlungen anzuzeigen, die Stimmung zu beeinflussen und sogar physiologische Reaktionen zu beeinflussen. Bestimmte Farben wurden mit einem erhöhten Blutdruck, einem erhöhten Stoffwechsel und einer erhöhten Belastung der Augen in Verbindung gebracht.

Wie genau funktioniert Farbe? Wie wird angenommen, dass Farbe die Stimmung und das Verhalten beeinflusst?

Sehr gut / Joshua Seong

Was ist Farbpsychologie?

Der englische Wissenschaftler Sir Isaac Newton entdeckte 1666, dass reines weißes Licht, wenn es durch ein Prisma fällt, in alle sichtbaren Farben zerfällt. Newton stellte auch fest, dass jede Farbe aus einer einzigen Wellenlänge besteht und nicht weiter in andere Farben unterteilt werden kann.

Weitere Experimente zeigten, dass Licht zu anderen Farben kombiniert werden kann. Zum Beispiel erzeugt rotes Licht gemischt mit gelbem Licht eine orange Farbe. Einige Farben, wie z. B. Grün und Magenta, heben sich beim Mischen gegenseitig auf und führen zu einem weißen Licht.

Wenn Sie jemals gemalt haben, haben Sie wahrscheinlich bemerkt, wie bestimmte Farben gemischt werden können, um andere Farben zu erzeugen.

"Angesichts der Verbreitung von Farben würde man erwarten, dass die Farbpsychologie ein gut entwickeltes Gebiet ist", haben die Forscher Andrew Elliot und Markus Maier festgestellt. "Überraschenderweise wurden bislang nur wenige theoretische oder empirische Arbeiten zum Einfluss der Farbe auf die psychologische Funktionsweise durchgeführt, und die bisher geleistete Arbeit war hauptsächlich auf praktische Belange und nicht auf wissenschaftliche Strenge zurückzuführen."

Trotz des allgemeinen Mangels an Forschung auf diesem Gebiet ist das Konzept der Farbpsychologie zu einem heißen Thema in Marketing, Kunst, Design und anderen Bereichen geworden. Ein Großteil der Beweise in diesem aufstrebenden Bereich ist bestenfalls anekdotisch, doch Forscher und Experten haben einige wichtige Entdeckungen und Beobachtungen über die Psychologie der Farbe und deren Auswirkungen auf Stimmungen, Gefühle und Verhaltensweisen gemacht.

Ihre Gefühle für Farbe sind oft zutiefst persönlich und in Ihrer eigenen Erfahrung oder Kultur verwurzelt. Während beispielsweise die Farbe Weiß in vielen westlichen Ländern für Reinheit und Unschuld steht, wird sie in vielen östlichen Ländern als Symbol der Trauer angesehen.

Die psychologischen Wirkungen von Farbe

Warum ist Farbe eine so starke Kraft in unserem Leben? Welche Auswirkungen kann es auf unseren Körper und Geist haben?

Während die Wahrnehmung von Farben etwas subjektiv ist, gibt es einige Farbeffekte, die eine universelle Bedeutung haben. Farben im roten Bereich des Farbspektrums werden als warme Farben bezeichnet und umfassen Rot, Orange und Gelb. Diese warmen Farben rufen Gefühle hervor, die von Wärme und Behaglichkeit bis hin zu Wut und Feindseligkeit reichen.

Farben auf der blauen Seite des Spektrums werden als kühle Farben bezeichnet und umfassen Blau, Lila und Grün. Diese Farben werden oft als ruhig beschrieben, können aber auch Gefühle der Traurigkeit oder Gleichgültigkeit hervorrufen.

Wie reagieren Menschen auf verschiedene Farben? Wählen Eine Farbe unten, um mehr über die möglichen Auswirkungen zu erfahren und Reaktionen von anderen Lesern zu finden:

  • Schwarz
  • Weiß
  • rot
  • Blau
  • Grün
  • Gelb
  • Lila
  • Braun
  • Orange
  • Rosa

Farbpsychologie als Therapie

Mehrere alte Kulturen, einschließlich der Ägypter und Chinesen, praktizierten Farbtherapie oder die Verwendung von Farben zur Heilung. Die Farbtherapie wird manchmal als Lichttherapie oder Kolorologie bezeichnet und wird bis heute als ganzheitliche oder alternative Behandlung eingesetzt.

In dieser Behandlung:

  • Rot wurde verwendet, um Körper und Geist zu stimulieren und die Durchblutung zu steigern.
  • Gelb soll die Nerven anregen und den Körper reinigen.
  • Orange wurde verwendet, um die Lunge zu heilen und das Energieniveau zu erhöhen.
  • Man glaubte, dass Blau Krankheiten lindert und Schmerzen behandelt.
  • Es wurde angenommen, dass Indigofarben Hautprobleme lindern.

Moderne Forschung zur Farbpsychologie

Die meisten Psychologen sehen die Farbtherapie mit Skepsis und weisen darauf hin, dass die vermuteten Wirkungen der Farbe oft stark übertrieben sind. Farben haben in verschiedenen Kulturen auch unterschiedliche Bedeutungen.

Untersuchungen haben in vielen Fällen gezeigt, dass die stimmungsverändernden Effekte der Farbe möglicherweise nur vorübergehend sind. Ein blauer Raum kann anfänglich ein Gefühl der Ruhe hervorrufen, die Wirkung lässt jedoch nach kurzer Zeit nach.

Die vorliegenden Untersuchungen haben jedoch gezeigt, dass Farben auf verschiedene überraschende Arten Auswirkungen auf Menschen haben können:

  • Eine Studie ergab, dass Placebo-Pillen mit warmen Farben als wirksamer als Placebo-Pillen mit kühlen Farben beschrieben wurden.
  • Anekdoten zufolge kann die Installation von Straßenlaternen in blauer Farbe zu einer Verringerung der Kriminalität in diesen Gebieten führen.
  • In jüngerer Zeit stellten Forscher fest, dass die Farbe Rot die Reaktion von Menschen beschleunigt und forciert, was sich bei sportlichen Aktivitäten als nützlich erweisen könnte.
  • Eine Studie, die historische Daten untersuchte, ergab, dass Sportmannschaften, die überwiegend schwarze Uniformen trugen, häufiger Strafen erhielten und die Schüler häufiger negative Eigenschaften mit einem Spieler in schwarzer Uniform in Verbindung brachten.

Farbe kann die Leistung beeinflussen

Studien haben auch gezeigt, dass bestimmte Farben die Leistung beeinträchtigen können. Niemand mag es, wenn ein benoteter Test mit roter Tinte bedeckt ist, aber eine Studie ergab, dass die Farbe Rot vor einer Prüfung die Testleistung tatsächlich beeinträchtigt. Während die Farbe Rot oft als bedrohlich, erregend oder aufregend beschrieben wird, haben viele zuvor Studien zur Wirkung der Farbe Rot waren weitgehend nicht schlüssig. Die Studie ergab jedoch, dass sich die Belastung der Schüler mit der Farbe Rot vor einer Prüfung negativ auf die Testleistung auswirkt.

Bei dem ersten der sechs in der Studie beschriebenen Experimente wurde 71 Studenten der US-Colleges vor einem fünfminütigen Test eine Teilnehmerzahl in den Farben Rot, Grün oder Schwarz angezeigt. Die Ergebnisse zeigten, dass Schüler, denen vor dem Test die rote Zahl angezeigt wurde, mehr als 20 Prozent weniger erzielten als die mit den grünen und schwarzen Zahlen.

Farb- und Verbraucherkäufe

Die Farbpsychologie legt nahe, dass verschiedene Farbtöne eine breite Palette von Effekten haben können, von der Verbesserung unserer Stimmung bis hin zur Verursachung von Angstzuständen. Aber kann die Farbe der von Ihnen gekauften Produkte jemals etwas über Ihre Persönlichkeit aussagen? Könnte zum Beispiel die Farbe des Autos, das Sie kaufen, in irgendeiner Weise mit den zugrunde liegenden Persönlichkeitsmerkmalen oder Macken zusammenhängen?

Ihre Farbe legt fest, warum der Kauf von Gegenständen etwas über die Art des Bildes aussagt, das Sie projizieren möchten. Farbvorlieben, von der Kleidung bis zum Auto, das Sie fahren, können manchmal eine Aussage darüber machen, wie andere Menschen uns wahrnehmen sollen. Andere Faktoren wie Alter und Geschlecht können ebenfalls die Farbauswahl beeinflussen, die wir treffen.

  • Weiß: Wie viele unserer Leser vorgeschlagen haben, kann sich die Farbe Weiß frisch und sauber anfühlen. Die Farbe wird oft verwendet, um ein Gefühl von Jugend und Moderne hervorzurufen.
  • Schwarz: Unsere Leser bezeichnen Schwarz häufig als "kraftvolle" Farbe. Dies könnte der Grund sein, warum Schwarz die beliebteste Farbe für Luxusfahrzeuge ist. Die Menschen beschreiben die Farbe oft als sexy, kraftvoll, mysteriös und sogar bedrohlich.
  • Silber: Es ist die drittbeliebteste Farbe für Fahrzeuge und steht in Verbindung mit einem Sinn für Innovation und Modernität. High-Tech-Produkte sind oft silbern, daher ist die Farbe oft mit neuen, modernen und innovativen Dingen verbunden.
  • Rot: Träumen Sie von einem roten Fahrzeug? Rot ist eine auffällige, auffällige Farbe. Wenn Sie diese Art von Auto bevorzugen, möchten Sie möglicherweise ein Bild von Kraft, Action und Selbstvertrauen projizieren.
  • Blau: Menschen beschreiben Blau oft als die Farbe der Stabilität und Sicherheit. Wenn Sie ein blaues Auto oder einen Geländewagen fahren, kann dies bedeuten, dass Sie zuverlässig und vertrauenswürdig sind.
  • Gelb: Laut Experten kann das Fahren eines gelben Fahrzeugs bedeuten, dass Sie im Allgemeinen eine glückliche Person sind und vielleicht ein bisschen mehr als die durchschnittliche Person bereit sind, Risiken einzugehen.
  • Grau: Die Experten meinen, dass Menschen, die graue Autos fahren, nicht auffallen wollen und lieber etwas Feineres bevorzugen.

Natürlich wird die Farbauswahl, die wir treffen, häufig von Faktoren wie Preis, Auswahl und anderen praktischen Aspekten beeinflusst. Nicht nur das, sondern auch die Farbpräferenzen können sich mit der Zeit ändern: Eine Person mag hellere, aufmerksamkeitsstärkere Farben bevorzugen, wenn sie jünger ist, findet sich jedoch mit zunehmendem Alter zu traditionelleren Farben hingezogen. Die Persönlichkeit des Käufers kann eine wichtige Rolle bei der Farbauswahl spielen, aber Käufer werden häufig stark von Faktoren wie Preis und Verfügbarkeit beeinflusst.

Beim Kauf eines weißen Fahrzeugs geht es beispielsweise weniger darum, dass die Leute denken, Sie seien jung und modern, sondern vielmehr um das Klima, in dem Sie leben. Menschen, die in heißen Klimazonen leben, bevorzugen in der Regel helle Fahrzeuge gegenüber dunklen.

Zusätzliche Forschung ist noch erforderlich

Das Interesse am Thema Farbpsychologie wächst, es bleiben jedoch noch einige Fragen offen. Wie entstehen Farbassoziationen? Wie stark ist der Einfluss dieser Assoziationen auf das reale Verhalten? Kann Farbe verwendet werden, um die Produktivität der Arbeitnehmer oder die Sicherheit am Arbeitsplatz zu erhöhen? Welche Farben beeinflussen das Verbraucherverhalten? Bevorzugen bestimmte Persönlichkeitstypen bestimmte Farben? Wenn Forscher solche Fragen weiter untersuchen, werden wir möglicherweise bald mehr über die Auswirkungen der Farbe auf die menschliche Psychologie erfahren.

Zena O'Connor, Mitglied der Fakultät für Architektur, Design und Planung an der Universität von Sydney, schlägt vor, dass die Menschen viele der Behauptungen, die sie in Bezug auf die Psychologie der Farbe sehen, mit Bedacht betrachten sollten.

"Viele dieser Behauptungen sind empirisch nicht fundiert, weisen fundamentale Mängel auf (wie kausale Vereinfachung und subjektive Validierung) und können Faktoide enthalten, die als Fakten dargestellt werden", erklärt O'Connor. "Darüber hinaus beziehen sich solche Behauptungen häufig auf veraltete Forschungsergebnisse, ohne auf aktuelle Forschungsergebnisse zu verweisen."

Ein Wort von Verywell

Farbe kann eine wichtige Rolle bei der Übermittlung von Informationen spielen, bestimmte Stimmungen erzeugen und sogar die Entscheidungen beeinflussen, die Menschen treffen. Farbpräferenzen haben auch Einfluss auf die Objekte, die sie kaufen, die Kleidung und die Art und Weise, wie sie ihre Umgebung verschönern. Menschen wählen oft Objekte in Farben aus, die bestimmte Stimmungen oder Gefühle hervorrufen, z. B. eine Autofarbe, die sportlich, futuristisch, elegant oder vertrauenswürdig wirkt. Raumfarben können auch verwendet werden, um bestimmte Stimmungen hervorzurufen, z. B. ein Schlafzimmer mit einem weichen Grün zu streichen, um eine friedliche Stimmung zu erzeugen.

Also, was ist das Endergebnis? Experten haben festgestellt, dass Farbe zwar Einfluss darauf hat, wie wir uns fühlen und wie wir handeln, diese Effekte jedoch persönlichen, kulturellen und situativen Faktoren unterliegen. Weitere wissenschaftliche Forschungen sind erforderlich, um ein besseres Verständnis der Farbpsychologie zu erlangen.

$config[ads_kvadrat] not found
Kategorie:
Vereinfache dein Leben in dieser Woche
Katastrophales Denken in PTBS managen