Haupt » bpd » Emotionale Intelligenz am Arbeitsplatz nutzen

Emotionale Intelligenz am Arbeitsplatz nutzen

bpd : Emotionale Intelligenz am Arbeitsplatz nutzen
Emotionale Intelligenz, manchmal auch als EQ ("emotionaler Quotient") bezeichnet, bezieht sich auf die Fähigkeit einer Person, Emotionen zu erkennen, zu verstehen, zu handhaben und mit ihnen zu argumentieren. Es ist eine entscheidende Fähigkeit, wenn es um zwischenmenschliche Kommunikation geht - und ein heißes Thema nicht nur in der Psychologie, sondern auch in der Geschäftswelt.

Der Begriff selbst wurde in den 1990er Jahren von Psychologen geprägt, verbreitete sich jedoch schnell auch in anderen Bereichen wie Wirtschaft, Bildung und Populärkultur.

Was ist emotionale Intelligenz?

Die Psychologen Peter Salovey und John D. Mayer, zwei der führenden Forscher zu diesem Thema, definieren emotionale Intelligenz als die Fähigkeit, Emotionen in sich selbst und in anderen zu erkennen und zu verstehen. Diese Fähigkeit beinhaltet auch die Nutzung dieses emotionalen Verständnisses, um Entscheidungen zu treffen, Probleme zu lösen und mit anderen zu kommunizieren.

Nach Salovey und Mayer gibt es vier verschiedene Ebenen emotionaler Intelligenz:

  • Emotionen wahrnehmen
  • Mit Emotionen argumentieren
  • Emotionen verstehen
  • Emotionen managen

In der Vergangenheit wurden Emotionen und Intelligenz oft als gegensätzlich angesehen. In den letzten Jahrzehnten haben sich Forscher, die sich mit Emotionspsychologie befassen, jedoch zunehmend für Erkenntnis und Affekt interessiert.

In diesem Bereich wird untersucht, wie kognitive Prozesse und Emotionen interagieren und wie Menschen denken. Überlegen Sie, wie Emotionen und Stimmungen wie Glück, Wut, Angst und Traurigkeit das Verhalten von Menschen beeinflussen und Entscheidungen treffen.

Wie emotional intelligent bist du?

Warum EQ wichtig für den Erfolg ist

Das Interesse an Emotionspsychologie und dem Konzept der emotionalen Intelligenz geriet 1995 mit der Veröffentlichung von Daniel Golemans Buch "Emotionale Intelligenz: Warum es mehr als IQ bedeuten kann" in Flammen. In dem populären Buch argumentierte Goleman, dass emotionale Intelligenz genauso wichtig sein könnte, wenn nicht sogar noch wichtiger, um den Erfolg im Leben vorherzusagen. Diese emotionalen Kompetenzen spielten auch am Arbeitsplatz eine besonders wichtige Rolle.

Das Konzept erregte schnell die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit, einschließlich Personalmanagern und Geschäftsführern. Forscher haben vorgeschlagen, dass emotionale Intelligenz die Interaktion der Mitarbeiter mit ihren Kollegen beeinflusst. Es wird auch vermutet, dass der EQ eine Rolle dabei spielt, wie Arbeitnehmer mit Stress und Konflikten sowie der Gesamtleistung im Job umgehen.

Studien haben gezeigt, dass Mitarbeiter mit höheren Punktzahlen bei EQ-Messungen auch bei zwischenmenschlichen Funktionen, Führungsqualitäten und Stressbewältigung tendenziell höher bewertet werden.

Andere Studien haben eine höhere emotionale Intelligenz mit einer besseren Arbeitszufriedenheit sowie mit der allgemeinen Arbeitsleistung in Verbindung gebracht.

Goleman schlug vor, dass traditionelle Intelligenz zwar eine Eigenschaft ist, die mit Führungserfolg verbunden ist, aber nicht allein ausreicht. Menschen, die erfolgreich arbeiten, sind nicht nur schlau - sie verfügen auch über eine starke emotionale Intelligenz.

Emotionale Intelligenz ist jedoch nicht nur etwas für CEOs und Senior Manager. Es ist eine Qualität, die auf jeder Ebene der Karriere einer Person wichtig ist, egal ob Sie ein Student sind, der ein Praktikum sucht, oder ein erfahrener Mitarbeiter, der eine Führungsrolle übernimmt.

Wenn Sie am Arbeitsplatz erfolgreich sein und die Karriereleiter hinaufsteigen möchten, ist emotionale Intelligenz entscheidend für Ihren Erfolg.

Gewohnheiten emotional intelligenter Menschen

Warum EQ am Arbeitsplatz wichtig ist

Warum ist emotionale Intelligenz eine so geschätzte Fertigkeit am Arbeitsplatz? Einer Umfrage unter Einstellungsmanagern zufolge gaben fast 75 Prozent der Befragten an, dass sie den EQ eines Mitarbeiters mehr schätzten als seinen IQ.

Emotionale Intelligenz wird allgemein als wertvolle Fähigkeit anerkannt, die zur Verbesserung der Kommunikation, des Managements, der Problemlösung und der Beziehungen am Arbeitsplatz beiträgt. Es ist auch eine Fähigkeit, von der Forscher glauben, dass sie durch Training und Übung verbessert werden kann.

Hoher EQ am Arbeitsplatz

  • Bessere Entscheidungen treffen und Probleme lösen

  • Unter Druck kühl halten

  • Konflikte lösen

  • Mehr Einfühlungsvermögen haben

  • Zuhören, reflektieren und auf konstruktive Kritik reagieren

Niedriger EQ am Arbeitsplatz

  • Die Rolle des Opfers spielen oder keine persönliche Verantwortung für Fehler übernehmen

  • Mit passiven oder aggressiven Kommunikationsstilen

  • Weigert sich, als Team zu arbeiten

  • Anderen gegenüber übermäßig kritisch zu sein oder nicht offen für die Meinungen anderer zu sein

Emotional intelligenter werden

Während emotionale Fähigkeiten für manche Menschen selbstverständlich sind, gibt es Dinge, die jeder tun kann, um die Fähigkeit zu verbessern, Gefühle zu verstehen und mit ihnen zu argumentieren. Dies kann besonders am Arbeitsplatz hilfreich sein, wo Beziehungen und Geschäftsentscheidungen häufig auf zwischenmenschlichem Verständnis, Teamwork und Kommunikation beruhen.

Faktoren wie Erziehung und Persönlichkeit spielen in der Regel eine große Rolle bei der Entwicklung der emotionalen Intelligenz. Diese Fähigkeit kann jedoch mit Mühe und Übung verbessert werden.

Eine Studie aus dem Jahr 2011 ergab, dass Teilnehmer, die in emotionalen Schlüsselkompetenzen geschult wurden, nicht nur eine dauerhafte Verbesserung der emotionalen Intelligenz zeigten, sondern auch eine Verbesserung des körperlichen und geistigen Wohlbefindens, bessere soziale Beziehungen und einen niedrigeren Cortisol-Spiegel (Stresshormon) erlebten.

Wenn Sie also daran interessiert sind, Ihre emotionalen Intelligenzfähigkeiten zu verbessern, um Ihre Arbeitsleistung zu verbessern, können Sie einige Dinge tun.

5 Kategorien emotionaler Intelligenz

  1. Selbsterkenntnis
  2. Selbstregulierung
  3. Soziale Fähigkeiten
  4. Empathie
  5. Motivation

Selbstbewusster werden

Einer der ersten Schritte zur Nutzung emotionaler Intelligenz am Arbeitsplatz ist das Erkennen der eigenen Emotionen. Selbsterkenntnis beinhaltet, sich verschiedener Aspekte Ihrer selbst bewusst zu werden, einschließlich Ihrer Emotionen und Gefühle. Es ist eine der grundlegenden Komponenten der emotionalen Intelligenz.

Um Ihre Gefühle zu erkennen und zu verstehen, was diese Gefühle verursacht, müssen Sie zuerst selbstbewusst sein.

Achten Sie darauf, wie Sie sich fühlen

Wie beeinflussen diese Emotionen Ihre Reaktion? Haben die Dinge, die Sie fühlen, einen Einfluss auf Ihre Entscheidungen oder darauf, wie Sie mit anderen interagieren? Wenn Sie sich eingehender mit diesen Fragen beschäftigen, werden Sie sich möglicherweise Ihrer eigenen Gefühle und der Rolle, die sie in Ihrem täglichen Leben spielen, viel bewusster.

Bestandsaufnahme emotionaler Stärken und Schwächen

Wie gut kommunizieren Sie mit anderen? Erlebst du oft Ungeduld, Ärger oder Ärger? Wie können Sie mit diesen Gefühlen effektiv umgehen? Das Erkennen Ihrer Schwächen ermöglicht es Ihnen, nach Wegen zu suchen, um mit solchen Mängeln umzugehen.

Denken Sie daran, dass Gefühle flüchtig sind

Ein Mitarbeiter könnte Sie irritieren oder Ihr Chef könnte Ihnen eine frustrierende Aufgabe stellen. Bevor Sie reagieren, denken Sie daran, dass diese Dinge nur vorübergehend sind. Wenn Sie also vorschnelle Entscheidungen treffen, die auf intensiven Emotionen beruhen, kann dies sich nachteilig auf Ihre langfristigen Ziele und Ihren Erfolg auswirken.

Wie sich das Selbstbewusstsein entwickelt und warum es wichtig ist

Übe Selbstregulierung

Goleman identifizierte die Selbstregulierung als einen entscheidenden Teil der emotionalen Intelligenz. Sich seiner Gefühle bewusst zu sein, ist ein wichtiger erster Schritt, aber Sie müssen auch in der Lage sein, mit den Dingen umzugehen, die Sie fühlen.

Menschen, die über eine gute Selbstregulierung verfügen, können sich gut an veränderte Situationen anpassen. Sie füllen keine Flaschen voll, warten aber auf angemessene Möglichkeiten, um ihre Gefühle auszudrücken, anstatt im Moment nur impulsiv zu reagieren.

Sie denken auch darüber nach, wie ihre emotionalen Ausdrücke andere beeinflussen. Möglichkeiten zur Verbesserung Ihrer Selbstregulierungsfähigkeiten am Arbeitsplatz:

  • Finden Sie Techniken, um Stress am Arbeitsplatz abzubauen. Hobbys außerhalb der Arbeit zu haben, ist ein großartiger Ausgangspunkt. Körperliche Bewegung ist auch ein gesunder Weg, um Stress abzubauen.
  • Bleib ruhig. Akzeptieren Sie die Tatsache, dass Sie nicht alles kontrollieren können, aber suchen Sie nach hilfreichen Möglichkeiten, um zu reagieren, ohne dem Feuer Kraftstoff hinzuzufügen.
  • Denken Sie nach, bevor Sie Entscheidungen treffen. Emotionen können Sie in der Hitze des Augenblicks überwältigen, aber Sie können eine ruhigere, rationalere Wahl treffen, wenn Sie sich ein wenig Zeit nehmen, um alle Möglichkeiten in Betracht zu ziehen.
So entwickeln und nutzen Sie Selbstregulierung in Ihrem Leben

Verbessern Sie Ihre sozialen Fähigkeiten

Untersuchungen zur Emotionspsychologie legen auch nahe, dass Menschen mit hohen EQs auch über starke soziale Fähigkeiten verfügen. Weil sie die Gefühle anderer Menschen gut erkennen können, können sie angemessen auf die Situation reagieren. Soziale Kompetenzen genießen auch am Arbeitsplatz einen hohen Stellenwert, da sie zu einer besseren Kommunikation und einer insgesamt besseren Unternehmenskultur führen.

Mitarbeiter und Führungskräfte mit ausgeprägten sozialen Fähigkeiten können eine enge Beziehung zu Kollegen aufbauen und ihre Ideen effektiv kommunizieren. Menschen mit guten sozialen Fähigkeiten sind nicht nur großartige Teamplayer, sondern können bei Bedarf auch Führungsrollen übernehmen.

Hören Sie, was andere zu sagen haben

Dies bedeutet nicht, nur passiv anderen zuzuhören. Aktives Zuhören bedeutet, Aufmerksamkeit zu zeigen, Fragen zu stellen und Feedback zu geben. Unabhängig davon, ob Sie in einer Führungsrolle oder als Teammitglied tätig sind, kann aktives Zuhören zeigen, dass Sie sich für Arbeitsprojekte begeistern und bereit sind, mit anderen zusammenzuarbeiten, um die Gruppe beim Erreichen ihrer Ziele zu unterstützen.

So üben Sie aktives Zuhören

Achten Sie auf nonverbale Kommunikation

Die Signale, die Menschen durch ihre Körpersprache senden, können viel darüber aussagen, was sie wirklich denken.

Verbessere deine Überredungskünste

Wenn Sie am Arbeitsplatz Einfluss nehmen und Teammitglieder und Vorgesetzte davon überzeugen können, auf Ihre Ideen zu hören, können Sie Ihre Karriere entscheidend voranbringen.

Vermeiden Sie Office-Drama

Geben Sie Ihr Bestes, um sich von der Kleinbüropolitik fernzuhalten, die manchmal den Arbeitsplatz übernimmt, aber seien Sie sich bewusst, dass Konflikte nicht immer vermeidbar sind. Konzentrieren Sie sich auf das, was andere zu sagen haben, und suchen Sie nach Wegen, um Probleme zu lösen und Spannungen zu minimieren.

Werden Sie einfühlsamer

Emotional intelligente Menschen können gut in die Fußstapfen einer anderen Person treten und verstehen, wie sie sich fühlen. Empathie ist mehr als nur zu erkennen, wie andere sich fühlen. Es geht auch darum, wie Sie auf diese Emotionen reagieren.

Empathie am Arbeitsplatz ermöglicht es Ihnen, die unterschiedliche Dynamik zwischen Kollegen und Vorgesetzten zu verstehen. Sie können auch erkennen, wer die Macht besitzt und wie sie das Verhalten, die Gefühle und die Interaktionen beeinflusst, die aus solchen Beziehungen resultieren.

Dinge aus der Sicht der anderen Person sehen

Es kann manchmal schwierig sein, besonders wenn Sie das Gefühl haben, dass die andere Person falsch liegt. Aber anstatt Meinungsverschiedenheiten zu größeren Konflikten werden zu lassen, nehmen Sie sich Zeit, um die Situation aus der Perspektive eines anderen zu betrachten. Dies kann ein guter erster Schritt sein, um einen Mittelweg zwischen zwei gegensätzlichen Standpunkten zu finden.

Achten Sie darauf, wie Sie auf andere reagieren

Lassen Sie sie die Chance, ihre Ideen zu teilen? Bestätigen Sie ihre Eingabe, auch wenn Sie nicht einverstanden sind? Andere wissen zu lassen, dass ihre Bemühungen oft ihre Verdienste haben, hilft jedem, sich kompromissbereiter zu fühlen.

Warum ist es wichtig, in bestimmten Situationen Empathie einzusetzen?

Arbeite an deiner Motivation

Eine weitere Schlüsselkomponente der emotionalen Intelligenz ist die sogenannte intrinsische Motivation.

Menschen mit einem starken EQ sind tendenziell motivierter, Ziele um ihrer selbst willen zu erreichen. Anstatt nach externen Belohnungen zu suchen, möchten sie Dinge tun, weil sie sie als erfüllend empfinden und sich für das begeistern, was sie tun.

Geld, Status und Anerkennung sind großartig, aber Menschen, die am Arbeitsplatz sehr erfolgreich sind, sind in der Regel von etwas anderem motiviert. Sie sind begeistert von dem, was sie tun. Sie fühlen sich ihrer Arbeit verpflichtet, sie lieben es, sich neuen Herausforderungen zu stellen, und ihre Begeisterung kann ansteckend wirken. Sie geben angesichts von Hindernissen nicht auf und können andere dazu inspirieren, hart zu arbeiten und hartnäckig zu bleiben, um Ziele zu erreichen.

Konzentrieren Sie sich auf das, was Sie an Ihrer Arbeit lieben

Egal, wie Sie sich in Ihrem Beruf fühlen, es wird wahrscheinlich Dinge geben, die Sie lieben, und Dinge, die Sie hassen. Versuchen Sie, sich auf die Aspekte Ihrer Arbeit zu konzentrieren, die Ihnen wirklich Spaß machen, um Ihre intrinsische Motivation zu stärken.

Vielleicht magst du das Erfolgsgefühl, das du bekommst, wenn du ein großes Projekt abschließt. Oder vielleicht helfen Sie Ihren Kunden gerne dabei, Fortschritte bei der Erreichung ihrer eigenen Ziele zu erzielen. Egal was es ist, identifizieren Sie die Komponenten Ihres Jobs und lassen Sie sich von ihnen inspirieren.

Versuchen Sie, eine positive Einstellung beizubehalten

Beachten Sie, wie optimistische Menschen am Arbeitsplatz dazu neigen, andere zu inspirieren und zu motivieren. Wenn Sie diese Haltung einnehmen, können Sie Ihre Arbeit positiver beurteilen.

Intrinsische Motivation verstehen

Ein Wort von Verywell

Emotionale Intelligenz spielt nicht nur eine wichtige Rolle für Ihr Wohlbefinden, sondern auch für Ihren Erfolg am Arbeitsplatz. Glücklicherweise gibt es eine Reihe von Lektionen aus der Emotionspsychologie, mit denen Sie Ihren EQ verbessern und größere emotionale Kompetenzen fördern können, um Ihre Arbeitsleistung und Ihren beruflichen Erfolg zu verbessern.

Empfohlen
Lassen Sie Ihren Kommentar